Test: Gleisreinigung mittels ATF (Automatik-Oel…!)

Testphase Gleisreinigung mittels ATF

Auszug aus dem Bericht „Überlegungen zur Gleisreinigung“

Im Gahler und Ringstmeier-Forum erwähnt ein Teilnehmer, dass er die Schienen seiner Modellbahn mit ATF reinigt. Dabei soll es genügen, wenn 2-3 cm dieses Automatik-Getriebeöls (!) auf die Schienen gestrichen werden. Die Verteilung und Reinigung soll über die fahrenden Züge erfolgen. Man müsse lediglich nachher die Haftreifen der Loks noch reinigen; das ATF greife aber die Gummis nicht an.

Der Bericht ist zudem mit einem Video verlinkt, in dem aufgezeigt wird, wie dies praktisch erfolgt. Unter den Kommentaren des Youtube-Films hat es sehr positive als auch negative Meinungen. Der Originalbericht ist in holländisch, das Video in Englisch.


Im September 2016 entschloss ich mich, einen Langzeit-Test mit ATF auf meiner privaten Anlage durchzuführen. Ich fasse hier die Resultate zusammen, die ich im sNs Forum gepostet habe:

7. September 2016

Basis-Test

Ich habe an zwei Orten auf meiner Anlage – bin seit mehr als 8 Monaten nicht mehr gefahren – ATF mit einem Q-Tip aufgestrichen und bin mit einem Zug mehrmals die ganze Anlage abgefahren. Schon das einmalige Befahren mit dem Probezug (und dadurch das Verteilen des kleinsten Menge ATF) zeigte ein gutes Ergebnis.

Die Räder der Lok habe ich ebenfalls überprüft und konnte – nach etwa 20 Minuten fahren – keine besondere Verschmutzung feststellen. Anschliessend gab ich in meinen beiden Schattenbahnhöfe die Züge frei – und staunte Bauklötze. Alle Züge fuhren einwandfrei, kein Flackern der Lämpchen etc.

Das war nun der kurzfristige Erfolg – bin gespannt, wie dies nach 3-4 Wochen aussehen wird.


19. Oktober 2016

Langzeittest mit ATF: 1. Testrunde


Am 10. September 2016 habe ich ja gemäss meinem Posting das erste Mal ATF auf meiner Modellbahn eingesetzt.

Heute 19. Oktober, benutzte ich erstmals wieder meine Modellbahn und staunte nicht schlecht:

Alle Züge fuhren völlig ruckfrei über die letztmals am 9. September gereinigten Geleise! An Orten, wo ich jeweils unter die Anlage kriechen musste, um steckengebliebene Züge aus der Unterwelt zu befreien, fuhren die Züge klaglos durch.

Fazit der ersten Testreihe: Überraschung pur, dass das mit ATF funktioniert hat.

Bin gespannt auf meine weiteren Erfahrungen.


18. November 2016

Langzeittest mit ATF: 2. Testrunde

Ich bin heute auf meiner Anlage gefahren unter folgenden Bedingungen:

– Raumtemperatur 17° (keine Heizung im Bastelraum, dafür guten Pullover 😉
– Oberlichtfenster offen
– Geleise und Loks nicht gereinigt (Geleise also letztmals am 9. September 2016 gereinigt)

Resultate:
– problemloses Fahren mit verschiedenen Loks und Zügen
– seit 2 Monaten NIE mehr unter die Anlage gekrochen, um stehengebliebene Loks zu „retten“; habe ich jetz „Murphy“ eins ausgewischt???


20. Dezember 2016

Langzeittest mit ATF: 3. Testrunde

Heutige Testrunden meiner Anlage unter folgenden Bedingungen:

– Raumtemperatur 15°
– Luftfeuchtigkeit 35%
– Geleise immer noch nicht gereinigt (letztmals also am 9. September 2016)
– Loks und Wagen stehen seit 7.9.2016 auf den Geleisen!

Züge sind einwandfrei gefahren bis auf eine Lok (Kato BLS Ae 4/4), bei der ich nur kurz die Räder reinigen musste. Anschliessend fuhr auch diese Lok ganz normal.

Fazit: 1. Vierteljahr: ATF scheint zu wirken.

Nächster Test Mitte Januar 2017. Schöne Festtage und es guets Nöis.


9. Februar 2017

Langzeittest mit ATF: 4. Testrunde

Nachdem in meinem Bastelraum keine arktischen Temperaturen mehr herrschen, habe ich den eigentlich für Mitte Januar 2017 vorgesehenen 4. Test heute nachgeholt.

  • Raumtemperatur 16° C
  • Luftfreuchtigkeit 30%
  • Geleise immer noch nicht gereinigt (letztmals 9.9.2016)
  • Loks und Wagen stehen seit 7.9.2016 auf den Geleisen

Alle Züge sind wiederum einwandfrei gefahren.

Ich beginne langsam aber sicher zu glauben, dass ATF wirklich eine gute Lösung ist.

Nächster Test: Mitte März 2017


22. April 2017

Langzeittest mit ATF: 5. Testrunde

Nach einem längeren Unterburch – bedingt durch einen Spitalaufenthalt – habe ich heute die Testserie wieder aufgenommen.

  • Raumtemperatur 17° C
  • Luftfeuchtigkeit 40 %
  • Geleise immer noch nicht gereinigt (letztmals 9.9.2016)
  • Loks und Wagen stehen seit 7.9.2016 auf den Geleisen

Wiederum sind die Züge einwandfrei gefahren. Folgende Loks waren dabei, die immer auf den Geleisen gestanden sind:

Hobbytrain Ae 8/8 (erste Serie)
Hag Ae 4/7 (allererste Serie)
2 x Fleischmann Re 4/4 II (erste Serie)
Hobbytrain Ae 4/4 (erste Serie)
Metropolitan Ae 6/8 (etwa 25-30 jährig)

 

Fazit: nach fast 7 1/2 Monaten rollt das Zeugs perfekt. Selbst wenn ich jetzt die Geleise reinigen müsste, sind die bisherigen Erfahrungen besser als alle anderen Reinigungsversuche…


02. Juni 2017

Langzeittest mit ATF: 6. Testrunde


Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen:

Heutiger Fahrtest bei:

– Raumtemperatur 20° C
– Luftfreuchtigkeit 60%
– Geleise immer noch nicht gereinigt (letztmals 9.9.2016)
– Loks und Wagen stehen seit 9.9.2016 auf den Geleisen

Resultate:

– absolut keine Probleme, Züge fahren perfekt wie bei der ersten Testfahrt vor knapp 9 Monaten!!

 

Veröffentlicht unter Tests