Fotos NBC 2012

Die städtebauliche Entwicklung ist planmässig vorangegangen. Mit vielen Details sind die Strassen und Plätze ausgebaut worden. Fantastisch der kleine Marktplatz mit den verschiedenen Marktständen. Hier haben Marcel und Felix wichtige Detaillierungsarbeiten vorgenommen. Ebenfalls hat Andreas das Industriegelände in Angriff genommen und es sind schon einige Details ersichtlich. Marcel sprühte vor Ideen. Innert kürzester Zeit baute er eine Segmentsdrehscheibe ein, erstellte eine Rampe für die S-Bahn in Richtung Stadt, dann verpasste er der Villa einen Swimmingpool etc. Bei all diesen Vorhaben wurde er von Felix tatkräftig unterstützt.

Dieses Jahr hat uns die Elektronik etwas weniger beschäftig als im Vorjahr. Einzig die beiden Flatscreens haben wir nun mit der Anlage verbunden. Obwohl wir also nun fahren können, haben wir die Flatscreens noch nicht in Betrieb genommen. Zuerst wollen wir die „normale“ Steuerung über den PC richtig im Griff haben.

Im September 2012 überraschte uns Marcel mit der Ankündigung, dass er das Clublokal noch besser von seinem Werkstattbetrieb trennen möchte. Innert kurzer Zeit ist eine vollständige Verschalung des Anlageraums entstanden; damit sind wir nun noch besser von Staub etc. geschützt.

Max und Urs haben den Schenkel mit der Gebirgsstrecke erstellt und gemeinsam haben wir die Trasseebretter verlegt. Ebenfalls ist ein Schattenbanhnhof zu verdrahten, ein weiterer zu erstellen und dann der Bahnhof Goppenstein einzubauen.

3 wichtige Erkenntnisse konnten wir im Laufe des Jahres gewinnen:

  • Damit die Steuerung der Elektronik einwandfrei erfolgt, müssen entsprechende Schlusswagen gebaut werden. Unsere Erfahrungen haben nun gezeigt, dass das Aufpinseln von Leitlack (Graphit) die besten Resultate bringt.
  • Im sNs Forum haben einige Bähnler mit magnetischen Kupplungen experimentiert. Marcel hat Magnete in verschiedenen Grössen und Ausführungen bestellt und Andreas hat seinen Tankzug, der regelmässig zum Entkuppeln neigte, für einen Umbau zur Verfügung gestellt. Die Resultate sind super – wir haben nun noch kleinere Magnete bestellt und hoffen, dass wir sogar noch einen Kurzkupplungseffekt erreichen können. Eine separate Info zu den magnetischen Kupplungen sind hier zu finden.
  • Unsere ältesten Weichen sind fast 30 Jahre im Einsatz. Das bedeutet, dass wir bei einem Weichendefekt diese Teile durch neue Peco-Weichen ersetzen müssen. Generell haben wir uns entschieden, bei allen Weichen nachträglich die Herzstückpolarisierung durchzuführen.
« 1 von 4 »