Geschichte des N-Bahn Clubs

intern_IMG_0272

Geschichte

Im Frühjahr 1983 gründeten Rolf Finger, Rolf Haldemann, Andreas Wandfluh und André Wetli im Restaurant Steinbock in Würenlos die Modellbahn Gruppe Furttal, die bis 1996 in Otelfingen domiziliert war. Innert kürzester Zeit ist eine grosse Spur N-Modellbahnanlage von über 100m2 erstellt worden, gesteuert mit der damals revolutionären Gebhardt-Steuerung. Von dieser grossartigen Anlage bestehen nur noch einige wenige Fotos und ein qualitativ nicht sehr guter Film. Trotzdem sind wir der Meinung, dass dieses Zeitdokument hier gezeigt werden soll. Clicken Sie auf diesen Link – sie werden auf die „alten“ Seiten des NBC geführt.

Kurz nach der Auflösung der Anlage in Otelfingen trafen sich einige ehemalige Mitglieder in Thalwil und gründeten spontan am 26. März 1996 den N-Bahn Club Watt. Am 28. Februar 1997 bezogen wir unsern neuen Clubraum in Watt. Mit rund 40m2 hatten wir einen massiv kleineren Raum als vorher in Otelfingen. Aber auch auf dieser Fläche liess sich – wie Sie den Bildern auf den „alten Seiten“ entnehmen können – eine interessante Anlage aufbauen. Nicht zuletzt auch aus Platzgründen entschlossen wir uns im Herbst 2007, auf Frühjahr 2008 in ein grösseres und günstigeres Lokal in Höri  umzuziehen. Bilder vom Umzug finden Sie auf unserer alten Fotoseite.

 

Bei der Planung der neuen Anlage haben wir uns weitgehend an das Konzept der Anlage, die wir in Watt aufgebaut hatten, gehalten. Wir sind der Meinung, dass bei den meisten Anlagen das Bahnhofsvorfeld sträflich vernachlässigt wird. Diesen Umstand wollen wir korrigieren und verlegen den Personenbahnhof in den Untergrund und werden das Bahnhofsvorfeld detailliert darstellen. Sie sind der Meinung, solche Untergrundbahnhöfe gibt es nicht beim Vorbild??? Doch, schauen Sie mal den Bahnhof Bern an!

Seit November 2015 können wir auf der gesamten Anlage Fahrbetrieb machen. Bedient wird diese Anlage nicht mehr von der Gebhardt-Steuerung, sondern mit der MpC Modellbahn per Computer – Steuerung von Gahler & Ringstmeier. Bisher (Juni 2016) haben wir den Fahrbetrieb mit 10 Zügen und einem Pendelzug getestet.

AW / 20.06.2016