Magnetische Kupplungen

img_2038

mutter_1

 

 

 

 

Wir haben uns immer wieder über Zugstrennungen, v.a. bei Güterwagen, geärgert und deshalb, ermuntert durch die Beiträge im Forum sNs (Spur N Schweiz), mit magnetischen Kupplungen experimentiert. Nach verschiedenen Versuchen haben wir Magnete der Grösse 6 x 2 x 3mm verwendet. Hier ein angepasster Auszug aus meinem Forumsbericht:

  • Die Magnete weisen auf der Längsseite sowohl den Minus als auch den Pluspol auf. Damit ist es möglich, die Wagen frei untereinander zu kuppeln, ohne auf die Polarität achten zu müssen.
  • Den bestehenden Kupplungshaken haben wir abgeschnitten, jedoch den „Querträger“ stehen lassen.
  • Den Querträger sowie die Magnete haben wir mit Aceton gereinigt und mit handelsüblichem Sekundenkleber zusammengeklebt. In einzelnen Fällen haben wir den Kupplungs-Querträger mit Primer vorbehandelt.
  • Damit immer die gleichen Pole verwendet werden, haben wir eine sogenannte „Mutter“ gebaut. Dieses Teil verwenden wir zudem als Lehre für die Justage (Höhe und Seite) – vgl. Bilder.
  • Kosten: ca. CHF -.15 pro Magnet, bei einer Abnahme von 1000 Stück – gekauft bei Supermagnete .ch
  • Umbauzeit pro Fahrzeug: ca. 5 Minuten

Es wäre sicher möglich, mit einer zusätzlichen Bastelei noch die Kupplungsabstände zu verkürzen. Wir haben darauf verzichtet, weil wir einen einwandfreien Fahrbetrieb der Optik vorziehen. Zudem sind bei einer Betrachtung von etwa 50 cm die Abstände in den meisten Fällen nicht zu sehen. Auf jeden Fall sind die Abstände nicht grösser als mit den Original-Spur N-Kupplungen.

Wenn nun die Kupplungen noch geschwärzt werden, sind diese kaum sichtbar.

Nachteile

Einen Nachteil möchten wir noch erwähnen. Rangieren ist nur unter erschwerten Bedingungen möglich; die Magnete sind relativ stark. Es ist möglich, dass einzelne Wagen beim Kupplungsvorgang entgleisen können – es empfiehlt sich deshalb, die Züge als Ganzzüge fahren zu lassen oder dann manuell zusammen zu stellen.

Zieht die Modellbahnindustrie nach?

Mittlerweile ist aber auch die Industrie auf den Geschmack der magnetischen Kupplungen gekommen und stellt auch elektrisch leitende Magnet-Kupplungen her. Gemäss den Beiträgen im Forum soll es sich dabei um die Firma PEHO handeln (im Link unter „Shop“) zu finden. Wir selbst haben aber diese Kupplung nie getestet.