Überlegungen zur Gleisreinigung

Es gibt ganz viele Arten, die Spur N Gleise vom Schmutz zu befreien. Viele schwören auf eine Nassreinigung mit Alkohol oder einem anderen geeigneten Mittel; wiederum Andere raten nur zur Trockenreinigung mit einem fusselfreien Tuch, während eine weitere Fraktion auf die Behandlung mit Roco-Gummi schwört.

img_2412img_2413 img_2411Auf unserer Clubanlage haben wir bisher tendenziell trocken gereinigt – Mikrofasertuchstreifen mit einem Gummiband versehen und über ein kleines Holzstück gespannt (eine „Erfindung“ einer Gattin eines Clubmitgliedes) und damit haben wir gute Erfahrungen gemacht. Wenn die Mikrofaserstreifen schmutzig sind, gehen sie ab in die Waschmaschine und können wieder verwendet werden. Die Bilder sagen mehr aus als 1000 Worte.

Interessante Idee

Im Gahler und Ringstmeier-Forum erwähnt nun ein Teilnehmer, dass er die Schienen seiner Modellbahn mit ATF reinigt. Dabei soll es genügen, wenn 2-3 cm dieses Automatik-Getriebeöls (!) auf die Schienen gestrichen werden. Die Verteilung und Reinigung soll über die fahrenden Züge erfolgen. Man müsse lediglich nachher die Haftreifen der Loks noch reinigen; das ATF greife aber die Gummis nicht an.

Der Bericht ist zudem mit einem Video verlinkt, in dem aufgezeigt wird, wie dies praktisch erfolgt. Unter den Kommentaren des Youtube-Films hat es sehr positive als auch negative Meinungen. Der Originalbericht ist in holländisch, das Video in Englisch.

Der Schreibende hat sich nun etwas ATF organisiert und dann an zwei Orten auf meiner Anlage – bin seit mehr als 8 Monaten nicht mehr gefahren – ATF mit einem Q-Tip aufgestrichen und mit einem Zug mehrmals die ganze Anlage abgefahren. Schon das einmalige Befahren mit dem Probezug (und dadurch das Verteilen der kleinsten Menge ATF) zeigte ein gutes Ergebnis.

Die Räder der Lok habe ich ebenfalls überprüft und konnte – nach etwa 20 Minuten fahren – keine besondere Verschmutzung feststellen.

Anschliessend gab ich in meinen beiden Schattenbahnhöfen die Züge frei – und staunte Bauklötze. Alle Züge fuhren einwandfrei, kein Flackern der Lämpchen etc.

Das war nun der kurzfristige Erfolg – bin gespannt, wie dies nach 3-4 Wochen aussehen wird. Werde mich dannzumal wieder melden.

update: Die Testreihe ist hier zu finden